Öl, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Öl

Rechtschreibung

Worttrennung
Öl

Bedeutungen (3)

  1. mehr oder weniger dickflüssige, fettige Flüssigkeit
    Beispiele
    • reines, wohlriechendes Öl
    • Fette und Öle
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Öl auf die Wogen gießen (vermittelnd, ausgleichend, besänftigend [in eine Auseinandersetzung] eingreifen; Wellen werden durch daraufgegossenes Öl geglättet)
    • Öl ins Feuer gießen (etwas noch schlimmer machen)
    1. Öl - Fässer mit Öl
      Fässer mit Öl - © Bertold Werkmann - Fotolia.com
      Beispiele
      • Öl exportierende Länder
      • die Öl produzierenden arabischen Länder
      • nach Öl bohren
    2. Beispiel
      • mit Öl heizen
    3. Öl - Öl für die Nähmaschine
      Öl für die Nähmaschine - © Klaus Eppele - Fotolia.com
      Beispiel
      • Öl wechseln
    4. Beispiel
      • ätherische Öle
    5. Speiseöl, Salatöl, Tafelöl
      Öl
      © Jörg Beuge - Fotolia.com
      Beispiel
      • Salat mit Essig und Öl anmachen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das geht mir runter wie Öl (umgangssprachlich: es ist mir sehr angenehm, das zu hören)
    6. Öl - Öl mit verschiedenen Lichtschutzfaktoren
      Öl mit verschiedenen Lichtschutzfaktoren - © seen - Fotolia.com
  2. Öl - Ölfarben
    Ölfarben - © Harlekin1979 - Fotolia.com
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

Herkunft

mittelhochdeutsch öl[e], althochdeutsch oli < lateinisch oleum = (Oliven)öl < griechisch élaion

Grammatik

das Öl; Genitiv: des Öl[e]s, (Sorten:) Öle

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Öl
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?