Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

teu­er

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: teu|er
Beispiele: teu|rer, teu|ers|te; ein teures Kleid; das kommt mir oder mich teuer zu stehen

Bedeutungsübersicht

  1. einen hohen Preis habend, viel Geld kostend, hohe Preise verlangend, mit hohen Kosten verbunden
  2. (gehoben) jemandes Wertschätzung besitzend; sehr geschätzt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu teuer

Antonyme zu teuer

billig

Aussprache

Betonung: teuer 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch tiure, althochdeutsch tiuri, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: teurer, -ste

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einen hohen Preis habend, viel Geld kostend, hohe Preise verlangend, mit hohen Kosten verbunden

    Beispiele

    • teure Waren, Weine, Klamotten, Autos, Reisen
    • eine teure [Miet]wohnung
    • ein teurer Sport
    • ein teures Vergnügen
    • ein teurer Laden
    • das Kleid, das Restaurant, der Schneider ist mir zu teuer
    • teuer wohnen
    • <in übertragener Bedeutung>: er hat seinen Leichtsinn teuer bezahlt (sein Leichtsinn hat schlimme Folgen für ihn gehabt)
    • <in übertragener Bedeutung>: er wird sein Leben so teuer wie möglich verkaufen (wird sich bis aufs Äußerste verteidigen)
    • <in übertragener Bedeutung>: ein teuer (mit hohen eigenen Verlusten) erkaufter Sieg

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    jemanden/(auch:) jemandem teuer zu stehen kommen (üble Folgen für jemanden haben)
  2. jemandes Wertschätzung besitzend; sehr geschätzt

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • mein teurer Freund
    • sein Auto ist ihm lieb und teuer
    • <substantiviert>: (scherzhafte Anrede) meine Teure, Teuerste (meine Liebe)

Blättern