Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

for­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: for|dern
Beispiel: ich fordere

Bedeutungsübersicht

  1. einen Anspruch erheben und ihn nachdrücklich kundtun; verlangen
  2. auffordern [lassen], sich im Zweikampf oder vor Gericht für etwas zu verantworten
  3. (jemandem) etwas abverlangen; zu einer Leistung zwingen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu fordern

Aussprache

Betonung: fọrdern🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vo(r)dern, althochdeutsch fordarōn, eigentlich = verlangen, dass jemand, etwas hervorkommt, zu vorder…

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einen Anspruch erheben und ihn nachdrücklich kundtun; verlangen

    Beispiele

    • etwas energisch, leidenschaftlich fordern
    • sein Recht fordern
    • Rechenschaft von jemandem fordern
    • die Verteidigerin forderte Freispruch für den Angeklagten
    • einen hohen Preis [für etwas] fordern (haben wollen)
    • Einlass fordern (nachdrücklich bitten, eingelassen zu werden)
    • <in übertragener Bedeutung>: der Körper fordert sein Recht
    • <in übertragener Bedeutung>: das Unglück forderte drei Menschenleben (bei dem Unglück kamen drei Menschen ums Leben)
  2. auffordern [lassen], sich im Zweikampf oder vor Gericht für etwas zu verantworten

    Beispiele

    • er hat ihn [zum Duell] gefordert
    • er wurde vor Gericht gefordert (geladen)
    • (Sport) sie hat ihre Konkurrentin zu einem Vergleichskampf gefordert
  3. (jemandem) etwas abverlangen; zu einer Leistung zwingen

    Beispiele

    • der Job fordert ihn sehr
    • geforderte Schüler sind im Unterricht aufmerksamer

Blättern

↑ Nach oben