Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Blü­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Blü|te

Bedeutungsübersicht

  1. in mannigfaltigen Formen und meist leuchtenden Farben sich herausbildender Teil einer Pflanze, der der Hervorbringung der Frucht und des Samens dient
  2. das Blühen
  3. (gehoben) hoher Entwicklungsstand
  4. (umgangssprachlich) gefälschte Banknote
  5. (umgangssprachlich) kleine entzündete Stelle auf der Gesichtshaut; Pickel

Synonyme zu Blüte

Aussprache

Betonung: Blüte🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch blüete, Plural von mittelhochdeutsch, althochdeutsch bluot = Blühen, Blüte, zu blühen; 4.: Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Blütedie Blüten
Genitivder Blüteder Blüten
Dativder Blüteden Blüten
Akkusativdie Blütedie Blüten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Blüte
    © Christiane Gottschlich, Berlin
    in mannigfaltigen Formen und meist leuchtenden Farben sich herausbildender Teil einer Pflanze, der der Hervorbringung der Frucht und des Samens dient

    Beispiele

    • eine verwelkte Blüte
    • (Biologie) männliche und weibliche Blüten
    • die Blüte entfaltet sich, schließt sich wieder, fällt ab
    • Blüten treiben
    • der Baum ist voller Blüten
    • Blüten tragen (blühen)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    üppige/seltsame/wunderliche Blüten treiben (reiche/seltsame/wunderliche Formen annehmen: seine Fantasie treibt wunderliche Blüten)
  2. das Blühen

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • die Blüte der Obstbäume beginnt, ist vorüber
    • die Bäume stehen dicht vor der Blüte, stehen in [voller] Blüte
    • sich zu voller Blüte entfalten
    • <in übertragener Bedeutung>: er starb in der Blüte seiner Jahre (gehoben; in jungen Jahren)
  3. hoher Entwicklungsstand

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • eine Zeit der wirtschaftlichen Blüte
    • die Kunst erreichte damals eine hohe Blüte
    • sich zu ungeahnter Blüte entwickeln
  4. gefälschte Banknote

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    Blüten drucken, in Umlauf bringen
  5. kleine entzündete Stelle auf der Gesichtshaut; Pickel

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    ein Gesicht voller Blüten

Blättern