öff­nen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
öff|nen

Bedeutungen (2)

Info
    1. bewirken, dass etwas offen ist
      Beispiele
      • die Tür, das Fenster öffnen
      • die Fensterläden, das Verdeck, eine Schublade, ein Schiebedach, ein Schließfach öffnen
      • eine Dose, einen Kasten, eine Tafel Schokolade öffnen
      • einen Wasserhahn, ein Ventil öffnen (aufdrehen)
      • sie öffnete das Buch (schlug es auf)
      • die Bluse, den Mantel, den Kragenknopf öffnen (aufknöpfen)
      • den Reißverschluss öffnen (aufziehen)
      • mit geöffnetem Mund atmen
      • die Arme weit öffnen (ausbreiten)
      • (Jargon) eine Leiche öffnen (obduzieren)
      • die Augen öffnen (aufschlagen)
      • die Faust, die Hand öffnen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Grenzen öffnen
    2. jemandem, der Einlass begehrt, die [Haus- oder Wohnungs]tür aufschließen, aufmachen
      Beispiele
      • wenn es klingelt, musst du öffnen
      • niemand öffnete [mir]
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) sie öffnete ihm ihr Herz (schenkte ihm ihre Zuneigung)
    3. mit der Geschäftszeit, den Dienststunden (2) beginnen; aufmachen
      Beispiel
      • das Geschäft wird um acht Uhr, ist ab acht Uhr geöffnet
    1. geöffnet werden
      Grammatik
      sich öffnen
      Beispiele
      • das Fenster öffnete sich durch den Luftzug
      • ihre Lippen öffneten sich zu einem Lächeln
      • 〈auch ohne „sich“:〉 die Tür öffnet und schließt automatisch
      • 〈1. Partizip:〉 das Auto hat vier weit öffnende (sich weit öffnen lassende) Türen
    2. sich entfalten, sich auseinanderfalten
      Grammatik
      sich öffnen
      Beispiele
      • die Blüten öffnen sich
      • der Fallschirm hat sich nicht geöffnet
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 nach Norden hin öffnet sich das Tal (wird es breiter)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 vor ihnen öffnete sich (erstreckte sich) eine weite Ebene
    3. sich einem Menschen, einer Sache innerlich aufschließen; aufgeschlossen sein für jemanden, etwas
      Grammatik
      sich öffnen
      Beispiele
      • sich einer Idee, neuen Eindrücken öffnen
      • (gehoben) sich jemandem öffnen (anvertrauen)
    4. sich jemandem erschließen, darbieten, auftun
      Grammatik
      sich öffnen
      Beispiele
      • neue Märkte öffnen sich der Industrie/für die Industrie
      • hier öffnen sich uns völlig neue Wege (ergeben sich neue, bisher nicht gekannte Möglichkeiten)

Synonyme zu öffnen

Info

Antonyme zu öffnen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch offenen, althochdeutsch offinōn, zu offen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich öffne ich öffne
du öffnest du öffnest öffne!
er/sie/es öffnet er/sie/es öffne
Plural wir öffnen wir öffnen
ihr öffnet ihr öffnet öffnet!
sie öffnen sie öffnen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich öffnete ich öffnete
du öffnetest du öffnetest
er/sie/es öffnete er/sie/es öffnete
Plural wir öffneten wir öffneten
ihr öffnetet ihr öffnetet
sie öffneten sie öffneten
Partizip I öffnend
Partizip II geöffnet
Infinitiv mit zu zu öffnen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
öffnen
Lautschrift
🔉[ˈœfnən]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
öffnen
Uhr