krüm­men

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
krümmen
Lautschrift
🔉[ˈkrʏmən]

Rechtschreibung

Worttrennung
krüm|men

Bedeutungen (2)

  1. krumm machen
    Beispiele
    • ein Bein, einen Finger krümmen
    • die Jahre hatten ihren/ihr den Rücken gekrümmt (allmählich krumm werden lassen)
    • in gekrümmter Haltung, gekrümmt (krumm) sitzen
    1. eine krumme Haltung annehmen; sich winden
      Grammatik
      sich krümmen
      Beispiel
      • sich in Krämpfen, vor Schmerzen krümmen
    2. krummlinig verlaufen
      Grammatik
      sich krümmen
      Beispiele
      • die Straße krümmt sich zwischen den Häusern
      • (Geometrie) eine gekrümmte Linie, Fläche

Herkunft

mittelhochdeutsch krümben, althochdeutsch chrumben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?