oder

Ge­bär­de, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Ge|bär|de

Bedeutungen (2)

Info
  1. Bewegung des Körpers, besonders der Arme, Hände, die eine Empfindung, Nachahmung oder Mitteilung ausdrücken soll
    Beispiele
    • eine beschwichtigende, bittende, leidenschaftliche, abweisende, hilflose, segnende Gebärde
    • [gegen jemanden] eine drohende Gebärde machen
    • sich durch Gebärden verständigen
  2. äußerlich zum Ausdruck gebrachte innere Haltung; Verhalten und Auftreten, das etwas Bestimmtes ausdrückt
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • Gebärde des Wahnsinns
    • mit der Gebärde des Staatsmanns auftreten

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch gebærde, althochdeutsch gibārida = Benehmen, Aussehen, Wesensart, zu mittelhochdeutsch gebæren, althochdeutsch gibāren = sich verhalten, sich aufführen, vgl. gebaren

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ die Gebärde die Gebärden
Genitiv der Gebärde der Gebärden
Dativ der Gebärde den Gebärden
Akkusativ die Gebärde die Gebärden

Aussprache

Info
Betonung
🔉Gebärde

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder