rich­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉richten

Rechtschreibung

Worttrennung
rich|ten

Bedeutungen (7)

    1. in eine bestimmte Richtung bringen, lenken
      Beispiele
      • das Fernrohr, die Kamera auf etwas richten
      • die Augen, den Blick auf jemanden, in die Ferne richten
      • den Kurs nach Norden richten
      • die Waffe gegen sich selbst richten (sich erschießen, zu erschießen versuchen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 seine Wünsche auf ein bestimmtes Ziel richten
    2. sich mit einer mündlichen oder schriftlichen Äußerung an jemanden wenden
      Beispiele
      • eine Bitte, Aufforderung, Mahnung, Rede an jemanden richten
      • die Frage, der Brief war an dich gerichtet (für dich bestimmt)
      • das Wort an jemanden richten (jemanden ansprechen)
    1. (von Sachen) sich in eine bestimmte Richtung wenden
      Grammatik
      sich richten
      Beispiele
      • ihre Augen richteten sich auf mich
      • die Scheinwerfer richteten sich plötzlich alle auf einen Punkt
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sein ganzer Hass richtete sich auf sie
    2. sich (in kritisierender Absicht) gegen jemanden, etwas wenden
      Grammatik
      sich richten
      Beispiele
      • sich in/mit seinem Werk gegen soziale Missstände richten
      • gegen wen richtet sich Ihr Verdacht?
    1. sich ganz auf jemanden, etwas einstellen und sich in seinem Verhalten entsprechend beeinflussen lassen
      Grammatik
      sich richten
      Beispiele
      • sich nach jemandes Anweisungen, Wünschen richten
      • ich richte mich ganz nach dir
    2. in Bezug auf etwas von anderen Bedingungen abhängen und entsprechend verlaufen, sich gestalten
      Grammatik
      sich richten
      Beispiele
      • die Bezahlung richtet sich nach der Leistung
      • wonach richtet sich der Preis?
    1. in eine gerade Linie, Fläche bringen
      Beispiele
      • einen [Knochen]bruch richten
      • ihre Zähne mussten gerichtet werden
      • (militärisches Kommando) richt euch! (stellt euch in gerader Linie auf!)
    2. Beispiel
      • eine Antenne richten
    3. senkrecht aufstellen; aufrichten
      Beispiel
      • (Bauwesen) ein Gebäude richten (im Rohbau fertigstellen)
    1. in Ordnung bringen; instand setzen
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch
      Beispiele
      • sich die Haare richten
      • die Uhr, das Dach richten (reparieren) lassen
    2. aus einem bestimmten Anlass vorbereiten
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch
      Beispiele
      • die Betten [für die Gäste] richten
      • ich habe euch das Frühstück gerichtet
      • er hat seine Sachen für die Reise gerichtet
    3. einrichten, dafür sorgen, dass etwas in Ordnung geht
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch
      Beispiel
      • das kann ich, das lässt sich schon richten
    1. ein gerichtliches Urteil über jemanden, etwas fällen
      Beispiel
      • nach geltendem Recht richten
    2. über jemanden, etwas [unberechtigterweise] urteilen, ein schwerwiegendes, negatives Urteil abgeben
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • wir haben in dieser Angelegenheit, über diesen Menschen nicht zu richten
  1. Gebrauch
    gehoben veraltend
    Beispiel
    • der Mörder wurde gerichtet

Synonyme zu richten

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch rihten, zu recht und ursprünglich = gerade machen; in eine gerade oder senkrechte Richtung, Stellung oder Lage bringen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich richte (mich) ich richte (mich)
du richtest (dich) du richtest (dich) richt (dich), richte (dich)!
er/sie/es richtet (sich) er/sie/es richte (sich)
Plural wir richten (uns) wir richten (uns)
ihr richtet (euch) ihr richtet (euch) richtet (euch)!
sie richten (sich) sie richten (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich richtete (mich) ich richtete (mich)
du richtetest (dich) du richtetest (dich)
er/sie/es richtete (sich) er/sie/es richtete (sich)
Plural wir richteten (uns) wir richteten (uns)
ihr richtetet (euch) ihr richtetet (euch)
sie richteten (sich) sie richteten (sich)
Partizip I richtend
Partizip II gerichtet
Infinitiv mit zu zu richten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
richten

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen