Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Rät­sel, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Rät|sel
Beispiel: Rätsel raten, aber [Regel 82]: das Rätselraten

Bedeutungsübersicht

  1. Denkaufgabe, meist als Umschreibung eines Gegenstandes o. Ä., den man selbst auffinden, raten soll
  2. Sache oder Person, die jemandem unbegreiflich ist, hinter deren Geheimnis er [vergeblich] zu kommen sucht

Synonyme zu Rätsel

Aussprache

Betonung: Rätsel🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch rætsel, rātsel, zu raten

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Rätseldie Rätsel
Genitivdes Rätselsder Rätsel
Dativdem Rätselden Rätseln
Akkusativdas Rätseldie Rätsel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Denkaufgabe, meist als Umschreibung eines Gegenstandes o. Ä., den man selbst auffinden, raten (2 a) soll

    Beispiele

    • ein leichtes, einfaches, schwieriges Rätsel
    • das Rätsel der Sphinx
    • Rätsel raten, lösen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • jemandem Rätsel/ein Rätsel aufgeben (jemanden vor Probleme, ein Problem stellen)
    • in Rätseln sprechen (unverständliche Dinge sagen, die der Angesprochene nicht entschlüsseln kann)
    • das ist des Rätsels Lösung!
  2. Sache oder Person, die jemandem unbegreiflich ist, hinter deren Geheimnis er [vergeblich] zu kommen sucht

    Beispiele

    • ein dunkles, ewiges, ungelöstes Rätsel
    • das Rätsel der Schöpfung
    • ein Rätsel löst sich, klärt sich auf

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • jemandem ein Rätsel sein/bleiben (für jemanden unbegreiflich, undurchschaubar sein, bleiben: Frauen sind ihm ein Rätsel)
    • vor einem Rätsel stehen (etwas nicht begreifen, sich etwas nicht erklären können)

Blättern