Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schach, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schach
Beispiele: Schach spielen, bieten; in Schach halten (nicht gefährlich werden lassen); Schach und matt!

Bedeutungsübersicht

  1. Brettspiel für zwei Personen, die mit je sechzehn schwarzen bzw. weißen Schachfiguren (von unterschiedlichem Wert und mit unterschiedlicher Funktion) abwechselnd ziehen mit dem Ziel, den gegnerischen König mattzusetzen
  2. (Schach) Stellung im Schach, bei der der König unmittelbar geschlagen werden könnte
    1. (umgangssprachlich) Schachspiel
    2. (umgangssprachlich) Partie Schach

Aussprache

Betonung: Schạch🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schāch, zu arabisch šāh māta, schachmatt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Schachdie Schachs
Genitivdes Schachsder Schachs
Dativdem Schachden Schachs
Akkusativdas Schachdie Schachs

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Brettspiel für zwei Personen, die mit je sechzehn schwarzen bzw. weißen Schachfiguren (von unterschiedlichem Wert und mit unterschiedlicher Funktion) abwechselnd ziehen mit dem Ziel, den gegnerischen König mattzusetzen

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • Schach spielen
    • eine Partie Schach [mit jemandem] spielen
  2. Stellung im Schach, bei der der König unmittelbar geschlagen werden könnte

    Gebrauch

    Schach

    Beispiele

    • wenn du den Bauern ziehst, droht [hier] Schach
    • Schach [an]sagen
    • die weiße Dame bietet Schach
    • der weiße König, Weiß steht im Schach, ist im Schach
    • den König aus dem Schach ziehen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • Schach und matt! (matt 4)
    • jemandem, einer Sache Schach bieten (gehoben: sich jemandem, einer Sache energisch entgegenstellen)
    • jemanden, etwas in Schach halten (umgangssprachlich: jemanden, etwas durch Drohung [mit der Waffe], Druck, energisches Verhalten daran hindern, gefährlich zu werden, Schlimmes anzurichten; jemanden, etwas niederhalten)
    1. Schachspiel (4)

      Gebrauch

      umgangssprachlich

    2. Schach - Zwei Personen beim Schach
      Zwei Personen beim Schach - © Bibliographisches Institut, Berlin
      Partie Schach

      Gebrauch

      umgangssprachlich

Blättern