kna­cken

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
kna|cken

Bedeutungen (4)

Info
    1. einen kurzen, harten, hellen Ton von sich geben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • das Bett, der Fußboden knackte
      • der Boden knackt unter seinen Schritten
      • das Radio, das Telefon, das Gebälk knackt
      • 〈unpersönlich:〉 es knackt im Radio, im Telefon, im Gebälk
    2. mit etwas einen kurzen, harten, hellen Ton erzeugen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • er knackt mit den Fingern, mit den Zähnen
  1. mit einem kurzen, harten, hellen Ton zerbrechen oder zerspringen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • dies Material ist sehr spröde und knackt leicht
    1. [mit einem geeigneten Werkzeug] so zusammenpressen, dass es mit einem kurzen, harten, hellen Ton zerspringt und seinen Inhalt freigibt
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • Nüsse, Mandeln knacken
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Rätsel knacken (lösen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen Geheimcode knacken (entschlüsseln)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) den Jackpot knacken (gewinnen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 daran wird er noch lange zu knacken haben (damit, mit dessen Folgen wird er noch lange zu tun haben)
    2. zerdrücken und damit vernichten, unschädlich machen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • Läuse, Wanzen, Flöhe knacken
    3. gewaltsam aufbrechen (um den Inhalt oder die Sache selbst zu zerstören, zu stehlen, unberechtigt zu benutzen)
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Schloss, einen Geldschrank, Autos, Automaten knacken
  2. schlafen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • er liegt im Bett und knackt

Synonyme zu knacken

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch knacken = krachen, platzen; einen Riss, einen Sprung bekommen; lautmalend

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich knackeich knacke
du knackstdu knackest knack, knacke!
er/sie/es knackter/sie/es knacke
Pluralwir knackenwir knacken
ihr knacktihr knacket knackt!
sie knackensie knacken

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich knackteich knackte
du knacktestdu knacktest
er/sie/es knackteer/sie/es knackte
Pluralwir knacktenwir knackten
ihr knacktetihr knacktet
sie knacktensie knackten
Partizip I knackend
Partizip II geknackt
Infinitiv mit zu zu knacken

Aussprache

Info
Betonung
knacken
Lautschrift
🔉[ˈknakn̩]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
knacken

Blättern

Info