vor­läu­fig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉vorläufig

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|läu|fig

Bedeutung

nicht endgültig, aber bis auf Weiteres so [bestehend, verlaufend]; erst einmal, zunächst, fürs Erste

Beispiele
  • eine vorläufige Lösung, Regelung, Genehmigung
  • das ist nur ein vorläufiger Zustand
  • das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahl
  • vorläufig wird sich daran nichts ändern
  • das reicht vorläufig
  • die Polizei nahm einige Personen vorläufig fest

Synonyme zu vorläufig

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
vorläufig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?