Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ret­tich, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ret|tich

Bedeutungsübersicht

  1. (zu den Kreuzblütlern gehörende, in verschiedenen Arten vorkommende) Pflanze mit rübenförmig verdickter, würzig schmeckender Wurzel und weißen oder rötlichen Blüten
  2. essbare, scharf schmeckende Wurzel des Rettichs

Synonyme zu Rettich

(bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) Radi

Aussprache

Betonung: Rẹttich🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch retich, rætich, althochdeutsch rātīh < lateinisch radix = Wurzel

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Rettichdie Rettiche
Genitivdes Rettichsder Rettiche
Dativdem Rettichden Rettichen
Akkusativden Rettichdie Rettiche

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Rettich - Verschiedene Rettichsorten
    Verschiedene Rettichsorten - © Bibliographisches Institut, Berlin
    (zu den Kreuzblütlern gehörende, in verschiedenen Arten vorkommende) Pflanze mit rübenförmig verdickter, würzig schmeckender Wurzel und weißen oder rötlichen Blüten
  2. essbare, scharf schmeckende Wurzel des Rettichs (1)

    Beispiele

    • Rettiche raspeln
    • er isst gern, viel Rettich

Blättern