Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ort, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ort
Beispiele: am angeführten oder angegebenen Ort (Abkürzung a. a. O.); an Ort und Stelle; höher[e]n Ort[e]s; allerorten, allerorts

Bedeutungsübersicht

    1. lokalisierbarer, oft auch im Hinblick auf seine Beschaffenheit bestimmbarer Platz [an dem sich jemand, etwas befindet, an dem etwas geschehen ist oder soll]
    2. im Hinblick auf die Beschaffenheit besondere Stelle, besonderer Platz (innerhalb eines Raumes, eines Gebäudes o. Ä.)
    1. Ortschaft, Stadt o. Ä.
    2. Gesamtheit der Bewohner eines Ortes
  1. (schweizerisch früher) Kanton

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Ort

Aussprache

Betonung: Ọrt🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch ort = Spitze; äußerstes Ende, auch: Gegend, Platz

Grammatik

der Ort; Genitiv: des Ort[e]s, Plural: die Orte, besonders Seemannssprache und Mathematik die Örter
 SingularPlural
Nominativder Ortdie Örter, Orte
Genitivdes Ortes, Ortsder Örter, Orte
Dativdem Ortden Örtern, Orten
Akkusativden Ortdie Örter, Orte

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. lokalisierbarer, oft auch im Hinblick auf seine Beschaffenheit bestimmbarer Platz [an dem sich jemand, etwas befindet, an dem etwas geschehen ist oder soll]

      Grammatik

      Plural: Orte, Seemannssprache, Mathematik, Astronomie: Örter

      Beispiele

      • Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben
      • einen neutralen Ort für ein Treffen vorschlagen
      • die Einheit von Ort und Zeit im Drama
      • etwas an seinem Ort (da, wo es steht, liegt, hingehört) lassen
      • sich an einem vereinbarten Ort treffen
      • an den Ort des Verbrechens zurückkehren
      • <in übertragener Bedeutung>: es ist hier nicht der Ort (nicht angebracht), etwas dazu zu sagen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • geometrischer Ort (Mathematik: Punktmenge [z. B. Linie, Kreis o. Ä.], die gleichen geometrischen Bedingungen genügt)
      • astronomischer Ort (Astronomie: durch Koordinaten angegebene Lage eines Gestirns am Himmelsglobus)
      • an Ort und Stelle (1. an der für etwas vorgesehenen Stelle: die Turbinen waren endlich an Ort und Stelle. 2. unmittelbar, direkt am Ort des Geschehens; sofort: jemanden an Ort und Stelle verwarnen.)
      • höheren Ort[e]s (bei einer höheren [Dienst]stelle)
      • am angeführten/angegebenen Ort (Schrift- und Druckwesen: in dem bereits genannten Buch; Abkürzung: a. a. O.)
    2. im Hinblick auf die Beschaffenheit besondere Stelle, besonderer Platz (innerhalb eines Raumes, eines Gebäudes o. Ä.)

      Grammatik

      Plural: Orte

      Beispiele

      • ein kühler, viel besuchter Ort
      • ein Ort des Schreckens
    1. Ort - Ein winterlicher Ort
      Ein winterlicher Ort - © CORBIS/Royalty-Free
      Ortschaft, Stadt o. Ä.

      Grammatik

      Plural: Orte

      Beispiele

      • ein größerer Ort
      • ein Ort im Gebirge
      • am Ort (hier, nicht außerhalb) leben, wohnen
    2. Gesamtheit der Bewohner eines Ortes (2a)

      Beispiel

      der ganze Ort lachte darüber
  1. Kanton

    Grammatik

    auch: das Ort; Plural: Orte

    Gebrauch

    schweizerisch früher

    Beispiel

    die fünf inneren Orte (Uri, Schwyz, Unterwalden, Luzern, Zug)

Blättern