Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ide­al

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ide|al

Bedeutungsübersicht

  1. den höchsten Vorstellungen entsprechend; von der Art, wie etwas (für bestimmte Zwecke) nicht besser vorstellbar, auszudenken ist
  2. nur in der Vorstellung so vorhanden; einer bestimmten Idee entsprechend
  3. ideell, geistig; vom Ideellen, Geistigen bestimmt

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Das Adjektiv ideal kann in Bezug auf Personen, auf Gegenstände oder auf Abstraktes wie Zwecke, Bedingungen gebraucht werden. Es bedeutet „bestmöglich, vollkommen, perfekt“:
  • Das ist das ideale Wetter für einen Fahrradausflug!
Ideell bedeutet hingegen so viel wie „auf einer Idee beruhend, nur gedanklich“. Das Gegenwort zu „ideell“ ist „materiell“. „Ideell“ bezieht sich nur auf Nichtdingliches, also nicht direkt auf Personen oder Gegenstände:
  • Noch schwerwiegender als die materielle Not war die ideelle, geistige Situation eines großen Teils der Bevölkerung.

Synonyme zu ideal

Aussprache

Betonung: ideal
Lautschrift: [ideˈaːl] 🔉

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. den höchsten Vorstellungen entsprechend; von der Art, wie etwas (für bestimmte Zwecke) nicht besser vorstellbar, auszudenken ist

    Herkunft

    gekürzt aus idealisch

    Beispiele

    • ein idealer Partner
    • ein idealer Urlaubsort
    • er war der ideale Darsteller für diese Rolle
    • die Bedingungen sind nahezu ideal
    • das Haus liegt geradezu ideal (hat eine äußerst günstige, schöne Lage)
  2. nur in der Vorstellung so vorhanden; einer bestimmten Idee entsprechend

    Herkunft

    spätlateinisch idealis, zu lateinisch idea, Idee

    Beispiele

    • ein ideales Prinzip
    • der ideale Staat
    • die ideale antike Aktfigur
  3. ideell, geistig; vom Ideellen, Geistigen bestimmt

    Herkunft

    spätlateinisch idealis, zu lateinisch idea, Idee

    Beispiel

    ideale und materielle Gesichtspunkte, Zwecke

Blättern