ab­s­trakt

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉abstrakt

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
abs|trakt
Alle Trennmöglichkeiten
ab|s|trakt
Beispiel
abstrakte (nicht gegenständliche) Kunst D 89

Bedeutungen (3)

  1. die wesentlichen, gesetzmäßigen o. ä. Züge aus etwas Konkretem, sinnlich Wahrnehmbarem ableitend
    Gebrauch
    besonders Philosophie
    Beispiele
    • abstrakte Begriffe
    • abstraktes Denken
  2. sich [nur] im Gedanklichen, Theoretischen bewegend [und keinen unmittelbar feststellbaren Bezug zur Wirklichkeit habend]
    Beispiele
    • abstraktes Wissen
    • die Lehrsätze waren ihm zu abstrakt
  3. (von Kunstwerken des 20. Jahrhunderts) nicht etwas sinnlich Wahrnehmbares, sondern den gedanklichen, abstrakten (1) Gehalt von etwas darzustellen suchend
    Beispiele
    • abstrakte Kunst
    • abstrakt malen

Synonyme zu abstrakt

Herkunft

spätlateinisch abstractus, adjektivisches 2. Partizip von: abstrahere, abstrahieren

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
abstrakt
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?