eig­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉eignen

Rechtschreibung

Worttrennung
eig|nen

Bedeutungen (2)

  1. jemandem, einer Sache als Merkmal, Eigenschaft zugehören
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • ihr eignet eine gewisse Schüchternheit
  2. die erforderlichen, zweckentsprechenden Eigenschaften besitzen; geeignet sein
    Grammatik
    sich eignen
    Beispiele
    • sich [nicht] als/zum Lehrer eignen
    • sich als Geschenk, zum Verschenken eignen

Herkunft

mittelhochdeutsch eigenen, althochdeutsch eiginēn = in Besitz nehmen, haben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
eignen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?