Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kar­ton, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kar|ton
Beispiel: 5 Karton[s] Seife

Bedeutungsübersicht

  1. dünne Pappe; steifes Papier
  2. Behälter aus Pappe
  3. (Kunstwissenschaft) letzter Entwurf für Wand-, Glasmalereien, Bildteppiche o. Ä. in Originalgröße auf starkem Papier (mit Kohle, Kreide oder Bleistift)

Synonyme zu Karton

Aussprache

Lautschrift: [karˈtɔŋ] 🔉, […ˈtɔ̃ː] 🔉, auch, besonders süddeutsch, österreichisch: […ˈtoːn] 🔉

Herkunft

französisch carton < italienisch cartone, Vergrößerungsform von: carta, Karte

Grammatik

der Karton; Genitiv: des Kartons, Plural: die Kartons und (seltener:) Kartone […ˈtoːnə] als Maßangabe auch: Karton

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Karton - Durchschneiden eines Kartons
    Durchschneiden eines Kartons - © Boris Mahler, Berlin
    dünne Pappe; steifes Papier

    Beispiel

    ein Bogen weißer Karton/(gehoben:) weißen Kartons
  2. Karton
    © MEV Verlag, Augsburg
    Behälter aus Pappe

    Beispiele

    • Ware in Kartons verpacken
    • fünf Karton/Kartons Seife
    • mit drei Kartons badischem Wein/(gehoben:) badischen Weins

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • bei jemandem rappelts im Karton (salopp: jemand ist nicht recht bei Verstand)
    • es knallt im Karton (salopp: es gibt eine gehörige Zurechtweisung)
  3. letzter Entwurf für Wand-, Glasmalereien, Bildteppiche o. Ä. in Originalgröße auf starkem Papier (mit Kohle, Kreide oder Bleistift)

    Gebrauch

    Kunstwissenschaft

Blättern