Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kar­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kar|te
Beispiele: alles auf eine Karte setzen; [Regel 89]: die Gelbe oder gelbe Karte, die Rote oder rote Karte (Sport); Karten spielen [Regel 54]

Bedeutungsübersicht

  1. rechteckiges Blatt aus dünnem Karton, das verschiedene Funktionen erfüllt, z. B. für handschriftliche oder maschinelle Eintragungen, Lochungen o. Ä. verwendet wird
  2. Kurzform für: Postkarte, Ansichtskarte
    1. Kurzform für: Visitenkarte
    2. Kurzform von Einladungskarte, Verlobungskarte o. Ä.
    3. Kurzform für: Speisekarte
    1. Kurzform für: Flugkarte, Fahrkarte
    2. Kurzform für: Eintrittskarte
    3. Kurzform für: Lebensmittelkarte
    1. Spielkarte
    2. vollständiges, zusammengehörendes Spiel von Spielkarten; Kartenspiel
    3. bestimmte Anzahl von Spielkarten, die zu einem Kartenspiel gehören oder die an die einzelnen Spieler ausgegeben wurden
  3. Kurzform für: Himmelskarte, Landkarte, Sternkarte
  4. (EDV) Kurzform für: Steckkarte
  5. Kurzform für: Scheckkarte, Kreditkarte

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Karte

Aussprache

Betonung: Kạrte🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch karte = steifes Blatt Papier < französisch carte < lateinisch charta < griechisch chártēs = Blatt der ägyptischen Papyrusstaude, daraus zubereitetes Papier, dünnes Blatt usw.; wohl aus dem Ägyptischen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kartedie Karten
Genitivder Karteder Karten
Dativder Karteden Karten
Akkusativdie Kartedie Karten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Karte - Gelbe und Rote Karte sowie eine Pfeife
    Gelbe und Rote Karte sowie eine Pfeife - © cglightNing - Fotolia.com
    rechteckiges Blatt aus dünnem Karton, das verschiedene Funktionen erfüllt, z. B. für handschriftliche oder maschinelle Eintragungen, Lochungen o. Ä. verwendet wird

    Beispiel

    Karten [im Format] DIN A 6

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • Gelbe/gelbe Karte (besonders Fußball: Karte in gelber Farbe, die vom Schiedsrichter nach einem Foul als optisches Zeichen für die Verwarnung eines Spielers in die Höhe gehalten wird)
    • Rote/rote Karte (besonders Fußball: Karte in roter Farbe, die vom Schiedsrichter nach einem groben Foul o. Ä. als optisches Zeichen für das Verweisen eines Spielers vom Spielfeld in die Höhe gehalten wird)
    • Gelb-Rote/gelb-rote Karte (Fußball: Ampelkarte)
    • die grüne Karte (Verkehrswesen: vom Versicherungsverband ausgestellter Ausweis in grüner Farbe, mit dem ein Kraftfahrer z. B. beim Grenzübertritt nachweist, dass er ordnungsgemäß haftpflichtversichert ist)
  2. Kurzform für: Postkarte (a), Ansichtskarte

    Beispiel

    eine Karte aus dem Urlaub schicken
    1. Kurzform für: Visitenkarte

      Beispiel

      sie tauschten ihre Karten aus
    2. Karte - Karte zum Geburtstag
      Karte zum Geburtstag - © fotobi - Fotolia.com
      Kurzform von Einladungskarte, Verlobungskarte o. Ä.
    3. Karte - Frau mit Karte (neben einem Kellner)
      Frau mit Karte (neben einem Kellner) - © MEV Verlag, Augsburg
      Kurzform für: Speisekarte

      Beispiel

      nach der Karte essen (nicht das angebotene Menü nehmen, sondern Einzelgerichte aus der Speisekarte bestellen)
    1. Kurzform für: Flugkarte (2), Fahrkarte
    2. Karte
      © Klaus Eppele - Fotolia.com
      Kurzform für: Eintrittskarte

      Beispiel

      Karten für die Oper bestellen
    3. Kurzform für: Lebensmittelkarte

      Beispiel

      auch Brot gab es nur auf Karten
    1. Karte - Spielkarten
      Spielkarten - © MEV Verlag, Augsburg
      Spielkarte

      Beispiele

      • ein Spiel, Satz Karten
      • gute Karten in/(Jargon:) auf der Hand haben
      • die Karten neu mischen
      • Karten spielen (ein Kartenspiel spielen)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • wissen, wie die Karten fallen (kommende Ereignisse vorausahnen)
      • die/seine Karten aufdecken/[offen] auf den Tisch legen (seine Absichten, Pläne enthüllen [und dabei die vorhandenen eigenen Mittel und Möglichkeiten offenbaren])
      • alle Karten in der Hand haben (über alle [Macht]mittel und Möglichkeiten verfügen)
      • die letzte Karte ausspielen (mit dem letzten Mittel noch einmal den Versuch machen, ein bestimmtes Ziel zu erreichen)
      • jemandem die Karten legen/(landschaftlich:) schlagen (aus den Karten jemandes angebliches Schicksal voraussagen und deuten)
      • alles auf eine Karte setzen (alles riskieren)
      • auf die falsche Karte setzen (eine Sache unterstützen, die sich als falsch oder erfolglos erweist)
      • jemandem in die Karten sehen/schauen/(umgangssprachlich:) gucken (heimlich in jemandes Pläne Einblick nehmen)
      • sich <Dativ> nicht in die Karten sehen/schauen/gucken lassen (seine Absichten geheim zu halten wissen)
      • mit gezinkten Karten spielen (seine Pläne, Ziele mit unlauteren Mitteln verfolgen)
      • mit offenen/verdeckten Karten spielen (etwas offen und ohne Hintergedanken/mit heimlichen Nebenabsichten tun)
      • diese Karte sticht nicht [mehr] (dieses Argument überzeugt nicht [mehr])
    2. Karte
      © B. Mahler, Fotograf, Berlin
      vollständiges, zusammengehörendes Spiel von Spielkarten; Kartenspiel (2)

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • die französische Karte (Kartenspiel mit den Farben Kreuz, Pik, Herz und Karo)
      • die deutsche Karte (Kartenspiel mit den Farben Eicheln, Grün, Herz und Schellen)
      • eine Karte besteht aus 32 oder 52 Blättern
    3. bestimmte Anzahl von Spielkarten, die zu einem Kartenspiel gehören oder die an die einzelnen Spieler ausgegeben wurden

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • eine gute Karte, schlechte Karten haben
      • (Jargon) ich habe heute keine Karte (ganz schlechte Karten)
  3. Kurzform für: Himmelskarte, Landkarte, Sternkarte

    Beispiele

    • eine physikalische (die natürlichen Formen, Ebenen, Gebirge usw. in der Farbgebung herausarbeitende), eine politische (viele Ortschaften sowie die Staaten und ihre Grenzen verzeichnende), eine historische (historische, ehemalige Verhältnisse, Gegebenheiten verzeichnende) Karte
    • die Karte von Europa
    • Karten zeichnen
    • eine Karte ausbreiten, zusammenfalten
    • etwas in eine Karte eintragen
  4. Kurzform für: Steckkarte

    Gebrauch

    EDV

  5. Kurzform für: Scheckkarte, Kreditkarte

    Beispiel

    zahlen Sie bar oder mit [der] Karte?

Blättern