ko­sen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
dichterisch
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ko|sen
Beispiel
du kost

Bedeutung

Info

zärtlich zueinander oder zu jemandem sein; liebevoll streicheln

Beispiel
  • jemanden/mit jemandem kosen

Herkunft

Info

rückgebildet aus liebkosen; mittelhochdeutsch kōsen = plaudern, althochdeutsch kōson, eigentlich = eine Rechtssache führen, verhandeln, zu: kōsa = Rechtssache < lateinisch causa

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich koseich kose
du kostdu kosest kos, kose!
er/sie/es koster/sie/es kose
Pluralwir kosenwir kosen
ihr kostihr koset kost!
sie kosensie kosen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich kosteich koste
du kostestdu kostest
er/sie/es kosteer/sie/es koste
Pluralwir kostenwir kosten
ihr kostetihr kostet
sie kostensie kosten
Partizip I kosend
Partizip II gekost
Infinitiv mit zu zu kosen

Aussprache

Info
Betonung
kosen