Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kis­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kis|te

Bedeutungsübersicht

  1. größerer, rechteckiger, aus festem Material bestehender [oben verschließbarer] Behälter für Waren o. Ä.
  2. (salopp) Fahrzeug, in das sich jemand setzen kann
  3. (umgangssprachlich) Sache, Angelegenheit

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Kiste

Aussprache

Betonung: Kịste
Lautschrift: [ˈkɪstə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kiste, althochdeutsch kista < lateinisch cista < griechisch kístē = Korb; Kiste

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kistedie Kisten
Genitivder Kisteder Kisten
Dativder Kisteden Kisten
Akkusativdie Kistedie Kisten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kiste - Kiste mit Tee
    Kiste mit Tee - © MEV Verlag, Augsburg
    größerer, rechteckiger, aus festem Material bestehender [oben verschließbarer] Behälter für Waren o. Ä.

    Beispiele

    • eine stabile, leere, schwere Kiste
    • eine Kiste [badischer] Wein/(gehoben:) badischen Wein[e]s bestellen
    • die Kiste zunageln, öffnen
    • sie hat drei Kisten Äpfel gekauft
    • eine Kiste Zigarren geschenkt bekommen
    • Bücher in Kisten packen
    • <in übertragener Bedeutung>: ich gehe jetzt in die Kiste (umgangssprachlich; ins Bett)
  2. Kiste - Eine alte Kiste
    Eine alte Kiste - © Thomas Reimer - Fotolia.com
    Fahrzeug, in das sich jemand setzen kann

    Gebrauch

    salopp

    Beispiele

    • meine alte Kiste (Auto) springt nicht an
    • die Kiste (das Boot) ist beinahe abgesoffen
  3. Sache, Angelegenheit

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    das ist eine schwierige, faule, völlig verfahrene Kiste

Blättern