Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Holz, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Holz
Beispiele: er siegte mit 643 Holz (Kegeln); Holz verarbeitendes oder holzverarbeitendes Gewerbe

Bedeutungsübersicht

  1. feste, harte Substanz des Stammes, der Äste und Zweige von Bäumen und Sträuchern (die als Baustoff, Brennmaterial usw. verwendet wird)
  2. Holzsorte
    1. Gegenstand aus Holz; hölzerner Teil eines bestimmten Gegenstands
    2. (Kegeln) einzelner Kegel
    3. (Musik) Gesamtheit der Holzblasinstrumente
  3. (landschaftlich, sonst veraltend) Wald

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Betonung: Họlz🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch holz, eigentlich = Abgehauenes

Grammatik

das Holz; Genitiv: des Holzes, Hölzer und Holz
 SingularPlural
Nominativdas Holzdie Hölzer
Genitivdes Holzesder Hölzer
Dativdem Holzden Hölzern
Akkusativdas Holzdie Hölzer

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Holz
    © Dr. Roland Knauer, Berlin
    feste, harte Substanz des Stammes, der Äste und Zweige von Bäumen und Sträuchern (die als Baustoff, Brennmaterial usw. verwendet wird)

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • hartes Holz
    • ein Stück Holz
    • Holz lebt
    • das Holz arbeitet
    • Holz sammeln, hacken, sägen, beizen
    • Holz (Brennholz) im Ofen nachlegen
    • auf Holz klopfen (um etwas nicht zu berufen 4; nach alter Vorstellung von der magischen Kraft des Holzes)
    • Möbel aus massivem, edlem Holz
    • die Wände mit Holz verkleiden
    • Einlegearbeiten in Holz
    • es knackt im Holz
    • der Baum steht noch gut im Holz (ist noch gesund)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • viel Holz (umgangssprachlich: eine große Menge von etwas: 50 Euro für das Buch ist viel Holz)
    • dastehen wie ein Stück Holz (steif und stumm dastehen)
    • Holz sägen (umgangssprachlich: laut schnarchen)
    • nicht aus Holz sein (1. genau wie andere Menschen auch für sinnliche Reize empfänglich sein. 2. nicht so gefühllos, unverletzbar o. ä. sein, wie andere denken.)
  2. Holz - Couchtisch aus edlem Holz
    Couchtisch aus edlem Holz - © drubig-photo - Fotolia.com
    Holzsorte

    Grammatik

    Plural Hölzer

    Beispiel

    edle, tropische Hölzer

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • aus dem gleichen/aus anderem Holz [geschnitzt] sein (die gleiche/eine andere Wesensart, den gleichen/einen anderen Charakter haben)
    • aus hartem/härterem/feinem/feinerem/gröberem/geringerem Holz [geschnitzt] sein (in Bezug auf Charakter, Fähigkeiten, körperlich-geistige Beschaffenheit u. Ä. mehr oder minder stark sein)
    1. Gegenstand aus Holz (1); hölzerner Teil eines bestimmten Gegenstands

      Grammatik

      Plural Hölzer

      Beispiele

      • Hölzer in die Erde rammen
      • (Ballspiele veraltend) der Stürmer traf zweimal Holz (den hölzernen Pfosten oder die Querleiste des Tores)
    2. Holz - Zwei Hölzer
      Zwei Hölzer - © MEV Verlag, Augsburg
      einzelner Kegel

      Grammatik

      Plural: Holz

      Gebrauch

      Kegeln

      Beispiel

      zwei Holz stehen noch

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      gut Holz! (Gruß der Kegler)
    3. Gesamtheit der Holzblasinstrumente

      Grammatik

      ohne Plural

      Gebrauch

      Musik

      Beispiel

      das Holz muss etwas mehr hervortreten
  3. Wald

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    landschaftlich, sonst veraltend

    Beispiele

    • das Holz steht gut
    • ins Holz fahren

Blättern