ver­klei­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verkleiden
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈklaɪ̯dn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|klei|den

Bedeutungen (2)

  1. durch bestimmte Kleidung, Kostümierung jemandes, das eigene Äußere sehr, bis zur Unkenntlichkeit verändern
    Beispiele
    • sich, die Kinder zum Fasching verkleiden
    • als Schornsteinfeger verkleidet, drang er in fremde Häuser ein
  2. mit einer verhüllenden Schicht, Abdeckung o. Ä. versehen; verhüllen; bedecken
    Beispiele
    • eine Fassade mit Marmor verkleiden
    • das Kabel ist mit einem Seidengespinst verkleidet
    • ein mit Planen verkleidetes Baugerüst
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Tatsachen poetisch, mit schönen Worten verkleiden (beschönigend oder verfremdend umschreiben)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verkleiden
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?