Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen

trau­rig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉traurig

Rechtschreibung

Worttrennung
trau|rig

Bedeutungen (2)

  1. Trauer empfindend, ausdrückend, bekümmert, betrübt; in niedergedrückter Stimmung
    Beispiele
    • ein trauriges Kind
    • ein trauriges Gesicht machen
    • jemanden mit großen, traurigen Augen anblicken
    • sie hat uns einen sehr traurigen Brief geschrieben
    • worüber bist du so traurig?
    • sie ist, wirkt [sehr] traurig
    • dass du fortgehst, macht mich sehr traurig
    1. Trauer, Kummer, Betrübnis hervorrufend, verursachend; schmerzlich, beklagenswert
      Beispiele
      • eine traurige Nachricht
      • das ist ein sehr trauriger Fall, ein trauriges Kapitel
      • sie kamen zu der traurigen Erkenntnis, dass sie sich besser trennen sollten
      • eine traurige (freudlose) Jugend haben
      • [es ist] traurig, dass man nichts ändern kann
    2. kümmerlich, erbärmlich
      Beispiele
      • es ist nur noch ein trauriger Rest vorhanden
      • in traurigen Verhältnissen leben

Herkunft

mittelhochdeutsch trūrec, althochdeutsch trūrac, zu trauern

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
traurig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen