Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

trau­ern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: trau|ern
Beispiel: ich trau[e]re

Bedeutungsübersicht

  1. seelischen Schmerz empfinden, betrübt sein und entsprechendes Verhalten zeigen
  2. Trauerkleidung tragen

Synonyme zu trauern

betrauern, betrübt sein, beweinen, jammern, klagen, Schmerz empfinden, untröstlich sein; (gehoben) Leid tragen, wehklagen; (oft abwertend) bejammern, lamentieren; (gehoben veraltend) sich bekümmern, sich betrüben

Aussprache

Betonung: trauern 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch trūren, althochdeutsch trūrēn, wahrscheinlich eigentlich = den Kopf sinken lassen oder die Augen niederschlagen (als Zeichen der Trauer)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. seelischen Schmerz empfinden, betrübt sein und entsprechendes Verhalten zeigen

    Beispiele

    • um einen lieben Menschen, um jemandes Tod trauern
    • die trauernden Hinterbliebenen
  2. Trauerkleidung tragen

    Beispiel

    sie hat lange getrauert

Blättern