Lied, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Lied

Rechtschreibung

Worttrennung
Lied

Bedeutungen (2)

  1. auf eine bestimmte Melodie gesungenes [lyrisches] (meist aus mehreren gleich gebauten und gereimten Strophen bestehendes) Gedicht; Melodie, die einem Gedicht unterlegt ist
    Beispiele
    • ein ernstes, heiteres, fröhliches, trauriges Lied
    • ein altes, volkstümliches, geistliches Lied
    • das Lied (der Gesang) der Nachtigall
    • das Lied hat drei Strophen
    • (Musik) Lieder ohne Worte (einem Lied ähnliche Instrumentalstücke)
    • schmutzige Lieder (Lieder mit derbem, vulgärem Text) singen
    • ein Lied schmettern, anstimmen
    • ein Lied auf der Gitarre spielen, vor sich hin summen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) es ist immer das alte Lied mit dir (es ist immer dasselbe, es ändert sich nichts zum Guten)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • von etwas ein Lied singen können/zu singen wissen (über etwas aus eigener unangenehmer Erfahrung zu berichten wissen)
    1. epische Dichtung
      Beispiele
      • die Lieder der Edda
      • das Lied von der Glocke
    2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das Hohe Lied (Buch des Alten Testaments, Hohelied: im Hohen Lied; in Salomos Hohem Lied)

Herkunft

mittelhochdeutsch liet, althochdeutsch liod, Herkunft ungeklärt

Grammatik

das Lied; Genitiv: des Lied[e]s, Plural: die Lieder

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Lied
alt
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?