Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­dicht, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|dicht

Bedeutungsübersicht

[lyrische] Dichtung in einer bestimmten [metrischen] Form mit besonderem Rhythmus [und Reim]

Beispiele

  • ein lyrisches, episches, dramatisches Gedicht
  • ein Gedicht [auswendig] lernen, aufsagen, verfassen, vorlesen

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • ein Gedicht sein (emotional: ganz herrlich sein; außergewöhnlich gut, schön sein)
  • [und] noch ein Gedicht! (salopp scherzhaft: noch etwas von derselben Sorte!; zurückgehend auf den deutschen Komiker Heinz Erhardt, 1909–1979, der seine heiteren Verse oft mit diesen Worten ankündigte)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Gedicht

Ballade, Ode, Romanze, Sonett, Spruch, Verse; (bildungssprachlich veraltend, sonst scherzhaft) Poem

Aussprache

Betonung: Gedịcht🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch getiht(e), zu dichten

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Gedichtdie Gedichte
Genitivdes Gedichtes, Gedichtsder Gedichte
Dativdem Gedichtden Gedichten
Akkusativdas Gedichtdie Gedichte

Blättern