Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ly­risch

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ly|risch
Beispiele: lyrisches Drama; lyrische Dichtung  [Regel 89]

Bedeutungsübersicht

    1. die Lyrik betreffend, kennzeichnend, zur Lyrik gehörend
    2. in der Art der Lyrik, ihr entsprechend, ähnlich und dabei bestimmte Stimmungen, Gefühle ausdrückend, hervorrufend
    1. (Musik) (von Gesangsstimmen) weich, von schönem Schmelz und daher besonders für stimmungs-, gefühlsbetonte Musik geeignet
    2. (Ballett) (im Unterschied zum Charaktertanz) einen gefühlvoll-weichen, nicht dramatischen Tanzstil verkörpernd
  1. voller Empfindungen; gefühlvoll, stimmungsvoll

Synonyme zu lyrisch

Aussprache

Betonung: lyrisch
Lautschrift: [ˈlyːrɪʃ]

Herkunft

französisch lyrique, Lyrik

Grammatik

Steigerungsformen

Positivlyrisch
Komparativlyrischer
Superlativam lyrischsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-lyrischer-lyrische-lyrisches-lyrische
Genitiv-lyrischen-lyrischer-lyrischen-lyrischer
Dativ-lyrischem-lyrischer-lyrischem-lyrischen
Akkusativ-lyrischen-lyrische-lyrisches-lyrische

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderlyrischedielyrischedaslyrischedielyrischen
Genitivdeslyrischenderlyrischendeslyrischenderlyrischen
Dativdemlyrischenderlyrischendemlyrischendenlyrischen
Akkusativdenlyrischendielyrischedaslyrischedielyrischen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinlyrischerkeinelyrischekeinlyrischeskeinelyrischen
Genitivkeineslyrischenkeinerlyrischenkeineslyrischenkeinerlyrischen
Dativkeinemlyrischenkeinerlyrischenkeinemlyrischenkeinenlyrischen
Akkusativkeinenlyrischenkeinelyrischekeinlyrischeskeinelyrischen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. die Lyrik betreffend, kennzeichnend, zur Lyrik gehörend

      Beispiel

      die lyrischen und epischen Dichtungen Shakespeares
    2. in der Art der Lyrik, ihr entsprechend, ähnlich und dabei bestimmte Stimmungen, Gefühle ausdrückend, hervorrufend

      Beispiel

      lyrische Passagen in einer Oper
    1. (von Gesangsstimmen) weich, von schönem Schmelz und daher besonders für stimmungs-, gefühlsbetonte Musik geeignet

      Gebrauch

      Musik

      Beispiel

      ein lyrischer Tenor, Sopran
    2. (im Unterschied zum Charaktertanz) einen gefühlvoll-weichen, nicht dramatischen Tanzstil verkörpernd

      Gebrauch

      Ballett

      Beispiel

      ein lyrisches Tanzpaar
  1. voller Empfindungen; gefühlvoll, stimmungsvoll

    Beispiel

    eine lyrische Stimmung

Blättern