Sub­jekt, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Subjekt

Rechtschreibung

Worttrennung
Sub|jekt

Bedeutungen (4)

  1. mit Bewusstsein ausgestattetes, denkendes, erkennendes, handelndes Wesen; Ich
    Gebrauch
    Philosophie
    Beispiel
    • zu einem verantwortungsvollen Subjekt heranwachsen
  2. Satzglied, in dem dasjenige (z. B. eine Person, ein Sachverhalt) genannt ist, worüber im Prädikat eine Aussage gemacht wird; Satzgegenstand
    Aussprache
    meist:
    [ˈzʊp…]
    Herkunft
    spätlateinisch subiectum, eigentlich = das (einer Aussage oder Erörterung) Zugrundeliegende, substantiviertes 2. Partizip von lateinisch subicere = darunterwerfen, unter etwas legen, zu: sub = unter und iacere = werfen
    Gebrauch
    Sprachwissenschaft
    Beispiele
    • grammatisches, logisches Subjekt
    • das Subjekt steht im Nominativ
  3. verachtenswerter Mensch
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • ein übles, verkommenes Subjekt
    • kriminelle Subjekte
  4. Thema einer kontrapunktischen Komposition, besonders einer Fuge
    Gebrauch
    Musik

Synonyme zu Subjekt

Antonyme zu Subjekt

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Subjekt die Subjekte
Genitiv des Subjektes, Subjekts der Subjekte
Dativ dem Subjekt den Subjekten
Akkusativ das Subjekt die Subjekte

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen