Ein­la­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Einlage
Lautschrift
[ˈaɪ̯nlaːɡə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ein|la|ge

Bedeutungen (8)

  1. etwas, was in eine Postsendung eingelegt, ihr beigelegt ist
    Beispiele
    • der Brief enthielt zwei Einlagen
    • etwas als Einlage verschicken
  2. zur Versteifung in bestimmte Teile der Kleidung eingefügtes Material
    Gebrauch
    Schneiderei
    Beispiel
    • die Einlage in einem Kragen
  3. feste Zutat in einer Suppe
    Gebrauch
    Kochkunst
    Beispiel
    • eine Bouillon mit Klößchen als Einlage
    1. etwas (für einen bestimmten Zweck Geeignetes, Passendes, Vorgesehenes), was in etwas [hinein]gelegt wird
      Beispiel
      • die Einlagen der Windeln
    2. etwas, was zur Verzierung in die Oberfläche eines Gegenstandes eingearbeitet wurde
      Beispiel
      • eine Tischplatte mit Einlagen aus Elfenbein
  4. der Stützung des Fußes dienende Unterlage, die in den Schuh eingelegt wird
    Beispiele
    • orthopädische Einlagen
    • er muss Einlagen tragen
  5. vorläufige Zahnfüllung
    Gebrauch
    Zahnmedizin
    Beispiel
    • die Einlage wieder entfernen
  6. Darbietung als eingeschobener Teil eines Programms
    Beispiel
    • ein Konzert mit tänzerischen Einlagen
    1. auf ein Bankkonto eingezahltes Geld
      Gebrauch
      Finanzwesen
      Beispiel
      • die Einlagen bei den Sparkassen sind gestiegen
    2. in ein Unternehmen als Beteiligung eingebrachte Sach- oder Geldleistung
      Gebrauch
      Finanzwesen
      Beispiel
      • die Einlage dieses Teilhabers beläuft sich auf 50 000 Euro

Synonyme zu Einlage

Grammatik

die Einlage; Genitiv: der Einlage, Plural: die Einlagen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Einlage
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?