weib­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉weiblich

Rechtschreibung

Worttrennung
weib|lich
Beispiel
weibliches Geschlecht

Bedeutungen (4)

  1. dem gebärenden Geschlecht (1a) angehörend
    Beispiele
    • eine weibliche Person
    • weibliche Lehrlinge, Angestellte, Mitglieder
    • das weibliche Geschlecht (die Frauen)
    • ein Kind weiblichen Geschlechts
    • weibliche Wesen, Tiere
    • ein weiblicher (eine Frau darstellender) Akt
    • weibliche (Botanik; die Frucht hervorbringende) Blüten
    • weibliche Erbfolge (Erbfolge, bei der auch weibliche Nachkommen berücksichtigt werden)
  2. zur Frau als Geschlechtswesen gehörend
    Beispiele
    • die weiblichen Geschlechtsorgane
    • weibliche [Körper]formen
    • die weibliche Brust
    • weibliche Vornamen
    • eine weibliche Singstimme
    • eine weibliche Stimme (Frauenstimme) meldete sich am Telefon
  3. von der Art, wie es (in einer Gesellschaft) für die Frau, das weibliche Geschlecht als typisch, charakteristisch gilt; feminin (1a, b)
    Beispiele
    • eine typisch weibliche Eigenschaft
    • sie ist sehr weiblich
    • die Damenmode ist in dieser Saison wieder sehr weiblich
    1. dem grammatischen Geschlecht Femininum zugehörend (im Deutschen mit dem Artikel „die“ verbunden); feminin (2)
      Gebrauch
      Sprachwissenschaft
      Beispiele
      • weibliche Substantive, Endungen, Formen
      • der weibliche Artikel „la“
      • die Abstrakta auf -heit und -keit haben weibliches Geschlecht, sind weiblich
    2. mit einer Senkung (5) endend; klingend
      Gebrauch
      Verslehre

Antonyme zu weiblich

Herkunft

mittelhochdeutsch wīplich, althochdeutsch wīblīh

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
weiblich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?