Ro­man­ze, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Romanze

Rechtschreibung

Worttrennung
Ro|man|ze

Bedeutungen (3)

  1. volksliedhaftes episches Gedicht mit balladenhaften Zügen, das von Heldentaten und Liebesabenteuern erzählt
    Beispiel
    • ein Zyklus von Romanzen
  2. liedhaftes, ausdrucksvolles Instrumental- oder Vokalstück
    Gebrauch
    Musik
    Beispiel
    • eine Romanze für Violine und Orchester
  3. episodenhaftes Liebesverhältnis [das durch die äußeren Umstände als besonders romantisch erscheint]
    Beispiele
    • eine heimliche Romanze zwischen zwei jungen Leuten
    • eine Romanze mit jemandem haben
    • eine Romanze erleben

Herkunft

französisch romance < spanisch romance = volksliedhaftes Gedicht < altprovenzalisch romans (= altfranzösisch romanz), Roman

Grammatik

die Romanze; Genitiv: der Romanze, Plural: die Romanzen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?