vor­sin­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
vorsingen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|sin|gen

Bedeutungen (2)

    1. etwas für jemanden singen
      Beispiel
      • den Kindern ein Schlaflied vorsingen
    2. zuerst singen, sodass es jemand wiederholen kann
      Beispiel
      • ich singe euch die erste Strophe vor
    3. (einen Teil von etwas) [als Solist] singen, bevor andere einfallen
      Beispiel
      • ich singe die Strophen vor, und beim Refrain singt ihr dann alle mit
  1. vor jemandem singen, um seine Fähigkeiten prüfen zu lassen
    Beispiele
    • sie hat am/beim Theater vorgesungen und sofort ein Engagement bekommen
    • 〈in übertragener Bedeutung; substantiviert:〉(Uni-Jargon) er wurde zum Vorsingen geladen (dazu eingeladen, einen Vortrag zu halten, um sich als Anwärter auf einen Lehrstuhl vorzustellen)

Herkunft

mittelhochdeutsch vor-, vürsingen, althochdeutsch forasingan

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?