be­kannt

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
bekannt
Lautschrift
🔉[bəˈkant]

Rechtschreibung

Worttrennung
be|kannt

Getrennt- und Zusammenschreibung:

  • bekannt sein; sie ist mit ihm gut bekannt gewesen; alle uns damals bekannt gewesenen oder bekanntgewesenen Umstände
  • bekannt geben oder bekanntgeben; die Verfügung wurde bekannt gegeben oder bekanntgegeben
  • bekannt machen oder bekanntmachen; er soll mich mit ihm bekannt machen oder bekanntmachen; sich mit einer Sache bekannt machen oder bekanntmachen; das Gesetz wurde bekannt gemacht oder bekanntgemacht (veröffentlicht)
  • bekannt werden oder bekanntwerden; ich bin bald mit ihm bekannt geworden oder bekanntgeworden; der Wortlaut ist bekannt geworden oder bekanntgeworden

Großschreibung der Substantivierung D 72:

  • jemand Bekanntes
  • etwas Bekanntes
  • nach [dem] Bekanntwerden der Entscheidung

Bedeutungen (2)

    1. von vielen gekannt, gewusst
      Beispiele
      • eine bekannte Melodie
      • er ist wegen seines Ehrgeizes bekannt
    2. berühmt, weithin angesehen
      Beispiel
      • ein bekannter Künstler, eine bekannte Ärztin
  1. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem bekannt sein (jemandem nicht fremd, nicht neu sein; von jemandem gekannt werden: die Aufgabe war ihnen bekannt)
    • bekannt werden/bekanntwerden (in die Öffentlichkeit dringen)
    • jemandem bekannt vorkommen (jemandem nicht fremd erscheinen)
    • mit jemandem, etwas bekannt sein, bekannt werden/bekanntwerden (mit jemandem, etwas vertraut sein, werden: ich bin mit seinem Problem seit Langem bekannt)
    • jemanden mit jemandem bekannt machen/bekanntmachen (jemanden jemandem vorstellen: er machte mich mit seiner Frau bekannt; darf ich bekannt machen?)
    • jemanden, sich mit etwas bekannt machen/bekanntmachen (jemanden, sich über etwas informieren, mit etwas vertraut machen)
    • etwas bekannt geben/bekanntgeben (etwas öffentlich mitteilen, der Allgemeinheit zur Kenntnis bringen: den Inhalt eines Schreibens bekannt geben)
    • etwas bekannt machen/bekanntmachen (etwas veröffentlichen, der Allgemeinheit zur Kenntnis bringen)

Herkunft

mittelhochdeutsch bekant, 2. Partizip von: bekennen, bekennen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bekannt
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?