toll

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉toll

Rechtschreibung

Worttrennung
toll
Beispiele
ein tolles Treiben; die tollen Tage (Fastnacht)

Bedeutungen (3)

    1. ungewöhnlich, unglaublich
      Beispiel
      • eine tolle Geschichte
    2. großartig, prächtig
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • eine tolle Figur haben
      • eine tolle Frau
      • der Film war toll
      • die Mannschaft hat toll gespielt
    3. sehr groß, stark
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • eine tolle Hitze
    4. Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      intensivierend bei Verben und Adjektiven
      Beispiele
      • sich toll freuen
      • toll verliebt sein
    5. Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • sie trieben tolle Streiche
    6. ausgelassen und wild
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • in toller Fahrt ging es bergab
  1. Gebrauch
    veraltet
  2. sich aufgrund einer Psychose auffällig benehmend
    Gebrauch
    veraltet

Herkunft

mittelhochdeutsch tol, dol, althochdeutsch tol = dumm, töricht, eigentlich = getrübt, umnebelt, verwirrt, zu Dunst

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
toll
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?