Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

laut

Wortart: Adjektiv
Wort mit gleicher Schreibung: laut (Präposition)
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: laut
Beispiele: laut reden; etwas laut werden lassen; laut redende oder lautredende Nachbarn; muss ich erst laut werden oder lautwerden (drohend die Stimme erheben)?

Bedeutungsübersicht

  1. weithin hörbar, mit kräftigem Klang
  2. geräuschvoll, lärmerfüllt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu laut

Antonyme zu laut

leise

Aussprache

Betonung: laut🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch lūt, althochdeutsch (h)lūt, ursprünglich = gehört und Partizipialbildung zu einem Verb mit der Bedeutung »hören«

Grammatik

Steigerungsformen

Positivlaut
Komparativlauter
Superlativam lautesten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-lauter-laute-lautes-laute
Genitiv-lauten-lauter-lauten-lauter
Dativ-lautem-lauter-lautem-lauten
Akkusativ-lauten-laute-lautes-laute

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderlautedielautedaslautedielauten
Genitivdeslautenderlautendeslautenderlauten
Dativdemlautenderlautendemlautendenlauten
Akkusativdenlautendielautedaslautedielauten

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinlauterkeinelautekeinlauteskeinelauten
Genitivkeineslautenkeinerlautenkeineslautenkeinerlauten
Dativkeinemlautenkeinerlautenkeinemlautenkeinenlauten
Akkusativkeinenlautenkeinelautekeinlauteskeinelauten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. weithin hörbar, mit kräftigem Klang

    Beispiele

    • laute Worte
    • laute Musik
    • lautes Rufen, Getrampel
    • lauter Jubel, Beifall
    • der Motor, das Radio ist zu laut
    • die Maschine läuft laut
    • lass das Radio nicht so laut laufen!
    • du musst lauter sprechen
    • laut lesen, lachen, schreien
    • laut und deutlich seine Meinung sagen
    • ein lautes Wesen haben (unbekümmert laut sprechen und wenig Feingefühl haben)
    • er hat laut gedacht (vor sich hin geredet, zu sich selbst gesprochen)
    • sie denken laut darüber nach (diskutieren, erörtern), ob sie sich trennen sollen
    • das darfst du nicht laut sagen, aussprechen (das solltest du besser für dich behalten)
    • <in übertragener Bedeutung>: laute (grelle) Farben
    • <in übertragener Bedeutung>: laute (aufdringliche) Reklame

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    laut werden (1. bekannt werden, an die Öffentlichkeit dringen, unverhohlen ausgesprochen werden: Zweifel an der Wahrheit dieser Aussage sind laut geworden; Klagen, Gerüchte wurden laut, dass …; über die Verhandlungen hat man nichts laut werden lassen. 2. drohend die Stimme erheben, schimpfen: muss ich erst laut werden?.)
  2. geräuschvoll, lärmerfüllt

    Beispiele

    • eine laute Gegend, Straße
    • laute (häufig Lärm verursachende) Nachbarn
    • hier ist es mir zu laut, geht es immer laut zu
    • seid doch nicht so laut!

Blättern