Un­ter­la­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Unterlage

Rechtschreibung

Worttrennung
Un|ter|la|ge

Bedeutungen (3)

  1. etwas Flächiges aus unterschiedlichem Material, was zu einem bestimmten Zweck, oft zum Schutz unter etwas gelegt wird
    Beispiele
    • eine weiche, feste, wasserdichte Unterlage
    • eine Unterlage zum Schreiben
    • auf einer harten Unterlage schlafen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) vor dem Gelage schaffte er sich durch reichliches Essen eine gute Unterlage
  2. schriftlich Niedergelegtes, das als Beweis, Beleg, Bestätigung o. Ä. für etwas dient; Dokumente; Urkunden; Akten o. Ä.
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiel
    • sämtliche Unterlagen anfordern, vernichten
  3. Pflanzenteil, auf den ein Edelreis gepfropft wird
    Gebrauch
    Botanik

Herkunft

mittelhochdeutsch underlāge

Grammatik

die Unterlage; Genitiv: der Unterlage, Plural: die Unterlagen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Unterlage
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?