ein­rei­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉einreichen

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|rei|chen

Bedeutungen (2)

  1. der dafür zuständigen Instanz zur Prüfung oder Bearbeitung übergeben
    Beispiele
    • ein Gesuch, eine Rechnung, eine Examensarbeit, bei einem Gericht eine Klage einreichen
    • er reichte der Regierung, bei der Regierung seinen Abschied ein
    • die Scheidung einreichen
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • jemanden zur Beförderung, jemanden für einen Orden einreichen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
einreichen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar