blät­tern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉blättern

Rechtschreibung

Worttrennung
blät|tern
Beispiel
ich blättere

Bedeutungen (4)

  1. (in einem Buch o. Ä.) die Seiten umblättern [und dabei hier und dort den Text überfliegen oder flüchtig das eine oder andere Bild betrachten]
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • in einem Buch, in Akten blättern
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er blättert im Buch seiner Erinnerungen (gehoben; ruft manches aus seiner Vergangenheit in die Erinnerung zurück)
    1. in dünne Schichten zerfallen
      Gebrauch
      selten
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
    2. sich in dünnen Schichten ablösen
      Gebrauch
      selten
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • die Farbe blättert
  2. Karten, Scheine o. Ä. einzeln nacheinander hinlegen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
  3. von Blättern (1) befreien
    Gebrauch
    Landwirtschaft
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“

Herkunft

mittelhochdeutsch bleteren

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
blättern
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?