Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Er­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Er|de

Bedeutungsübersicht

    1. aus verwittertem Gestein, organischen Stoffen und Mineralien bestehendes, feinkörniges Gemisch, das einen Teil der Erdoberfläche bildet und die Grundlage des Pflanzenwachstums darstellt; Erdboden, Erdreich
    2. (Chemie) bestimmtes Metalloxid
  1. fester Boden, Grund, auf dem man steht; Untergrund
  2. begrenztes Gebiet, Land, zu dem eine emotionale Beziehung besteht
  3. irdische Welt; Welt als das von der Menschheit bewohnte Gebiet
  4. (von der Sonne aus gerechnet) dritter Planet unseres Sonnensystems
  5. (Elektrotechnik) Leitung zum Erden

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Erde

Aussprache

Betonung: Erde 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch erde, althochdeutsch erda

Grammatik

die Erde; Genitiv: der Erde, Plural: die Erden (Plural selten)

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. aus verwittertem Gestein, organischen Stoffen und Mineralien bestehendes, feinkörniges Gemisch, das einen Teil der Erdoberfläche bildet und die Grundlage des Pflanzenwachstums darstellt; Erdboden, Erdreich

      Beispiele

      • fruchtbare, lockere, feuchte, sandige Erde
      • ein Klumpen Erde
      • ihn deckt längst die kühle Erde (gehoben; er ist längst tot)
      • Erde zu Erde (Worte beim Begräbnis)
      • die Erde lockern, aufwühlen, umgraben
      • in geweihter Erde (gehoben; auf dem Friedhof) begraben sein

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      verbrannte Erde (1. völlig verwüstete Erdoberfläche. 2. Chaos, Durcheinander, katastrophale Verhältnisse: der Trainer verließ den Verein, nicht ohne verbrannte Erde zu hinterlassen.; nach der militärischen Taktik, dass Truppen auf dem Rückzug alles vernichten, was dem nachrückenden Feind von Nutzen sein könnte; englisch „scorched earth policy“, wohl aus dem Chinesischen)
    2. bestimmtes Metalloxid

      Gebrauch

      Chemie

      Beispiel

      seltene, alkalische Erden
  1. Erde - Fester Boden
    Fester Boden - © MEV Verlag, Augsburg
    fester Boden, Grund, auf dem man steht; Untergrund

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • die Erde bebt
    • etwas fällt auf die Erde
    • das Wasser quillt aus der Erde
    • etwas von der Erde aufheben
    • zu ebener Erde (ebenerdig; im Erdgeschoss)
    • bei dieser Bemerkung wäre sie am liebsten in die Erde versunken (diese Bemerkung war ihr äußerst peinlich)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • auf der Erde bleiben (umgangssprachlich: sich keinen Illusionen hingeben)
    • etwas aus der Erde stampfen (Boden)
    • unter der Erde liegen (gehoben verhüllend: tot und begraben sein)
    • jemanden unter die Erde bringen (umgangssprachlich: 1. jemandes vorzeitigen Tod verschulden. 2. beerdigen.)
    • jemanden unter die Erde wünschen (aus Ärger o. Ä. wünschen, dass jemand tot sei)
  2. begrenztes Gebiet, Land, zu dem eine emotionale Beziehung besteht

    Beispiele

    • ein gesegnetes Fleckchen Erde
    • auf heimatlicher, fremder Erde kämpfen
    • er liegt in fremder Erde (gehoben; im Ausland) begraben
  3. irdische Welt; Welt als das von der Menschheit bewohnte Gebiet

    Beispiele

    • auf der ganzen Erde bekannt sein, vorkommen
    • (Anfangswort der biblischen Schöpfungsgeschichte) am Anfang schuf Gott Himmel und Erde

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    auf Erden (gehoben: in der irdischen Welt)
  4. Erde
    © MEV Verlag, Augsburg
    (von der Sonne aus gerechnet) dritter Planet unseres Sonnensystems

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    die Erde dreht sich um die Sonne
  5. Leitung zum Erden

    Gebrauch

    Elektrotechnik

    Beispiel

    den Heizkörper als Erde benutzen

Blättern