Er­de, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Er|de

Bedeutungen (6)

Info
    1. aus verwittertem Gestein, organischen Stoffen und Mineralien bestehendes, feinkörniges Gemisch, das einen Teil der Erdoberfläche bildet und die Grundlage des Pflanzenwachstums darstellt; Erdboden, Erdreich
      Beispiele
      • fruchtbare, lockere, feuchte, sandige Erde
      • ein Klumpen Erde
      • ihn deckt längst die kühle Erde (gehoben; er ist längst tot)
      • Erde zu Erde (Worte beim Begräbnis)
      • die Erde lockern, aufwühlen, umgraben
      • in geweihter Erde (gehoben; auf dem Friedhof) begraben sein
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • verbrannte Erde (1. völlig verwüstete Erdoberfläche. 2. Chaos, Durcheinander, katastrophale Verhältnisse: der Trainer verließ den Verein, nicht ohne verbrannte Erde zu hinterlassen.; nach der militärischen Taktik, dass Truppen auf dem Rückzug alles vernichten, was dem nachrückenden Feind von Nutzen sein könnte; englisch „scorched earth policy“, wohl aus dem Chinesischen)
    2. bestimmtes Metalloxid
      Gebrauch
      Chemie
      Beispiel
      • seltene, alkalische Erden
  1. fester Boden, Grund, auf dem man steht; Untergrund
    Erde - Fester Boden
    Fester Boden - © MEV Verlag, Augsburg
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • die Erde bebt
    • etwas fällt auf die Erde
    • das Wasser quillt aus der Erde
    • etwas von der Erde aufheben
    • zu ebener Erde (ebenerdig; im Erdgeschoss)
    • bei dieser Bemerkung wäre sie am liebsten in die Erde versunken (diese Bemerkung war ihr äußerst peinlich)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • auf der Erde bleiben (umgangssprachlich: sich keinen Illusionen hingeben)
    • etwas aus der Erde stampfen (Boden)
    • unter der Erde liegen (gehoben verhüllend: tot und begraben sein)
    • jemanden unter die Erde bringen (umgangssprachlich: 1. jemandes vorzeitigen Tod verschulden. 2. beerdigen.)
    • jemanden unter die Erde wünschen (aus Ärger o. Ä. wünschen, dass jemand tot sei)
  2. begrenztes Gebiet, Land, zu dem eine emotionale Beziehung besteht
    Beispiele
    • ein gesegnetes Fleckchen Erde
    • auf heimatlicher, fremder Erde kämpfen
    • er liegt in fremder Erde (gehoben; im Ausland) begraben
  3. irdische Welt; Welt als das von der Menschheit bewohnte Gebiet
    Beispiele
    • auf der ganzen Erde bekannt sein, vorkommen
    • (Anfangswort der biblischen Schöpfungsgeschichte) am Anfang schuf Gott Himmel und Erde
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • auf Erden (gehoben: in der irdischen Welt)
  4. (von der Sonne aus gerechnet) dritter Planet unseres Sonnensystems
    Erde
    © MEV Verlag, Augsburg
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • die Erde dreht sich um die Sonne
  5. Leitung zum Erden
    Gebrauch
    Elektrotechnik
    Beispiel
    • den Heizkörper als Erde benutzen

Synonyme zu Erde

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch erde, althochdeutsch erda

Grammatik

Info

die Erde; Genitiv: der Erde, Plural: die Erden (Plural selten)

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Erde

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Erde