Ah­nung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ahnung

Rechtschreibung

Worttrennung
Ah|nung

Bedeutungen (2)

  1. undeutliches, dunkles Vorgefühl
    Beispiele
    • eine dunkle, düstere Ahnung
    • eine Ahnung des kommenden Unheils
    • meine bösen Ahnungen trogen mich nicht
  2. intuitives Wissen, Vermutung, Vorstellung von etwas
    Beispiele
    • von etwas absolut keine Ahnung, keine blasse, nicht die geringste, mindeste, entfernteste Ahnung haben
    • hast du eine Ahnung (umgangssprachlich; weißt du), wo sie hingegangen ist?
    • keine Ahnung (umgangssprachlich; als Antwort auf eine Frage; ich weiß es nicht)
    • hast du eine Ahnung! (umgangssprachlich; da irrst du dich aber sehr!; wenn du wüsstest!)
    • eine Ahnung von etwas bekommen
    • der Bericht vermittelt eine Ahnung davon, was sich damals abgespielt hat

Herkunft

zu ahnen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Ahnung
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?