Ver­lan­gen, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
gehoben
Aussprache:
Betonung
🔉Verlangen

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|lan|gen
Beispiel
auf Verlangen

Bedeutungen (2)

  1. stark ausgeprägter Wunsch; starkes inneres Bedürfnis
    Beispiele
    • großes, heftiges, leidenschaftliches Verlangen
    • ein Verlangen nach Nikotin, einer Zigarette, Schokolade, Frieden, Rache, Ruhm, Harmonie, Liebe
    • sein schier unstillbares Verlangen nach ihr
    • ein starkes Verlangen nach etwas haben, verspüren, tragen
    • sie zeigte kein Verlangen, ihn wiederzusehen
    • etwas weckte, erregte sein Verlangen
    • ein Verlangen erfüllen, stillen, befriedigen
  2. ausdrücklicher Wunsch; nachdrücklich geäußerte Bitte, Forderung
    Beispiele
    • ein unbilliges Verlangen
    • Tötung auf Verlangen
    • die Ausweise sind auf Verlangen vorzuzeigen

Grammatik

das Verlangen; Genitiv: des Verlangens, Plural: die Verlangen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Verlangen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?