ver­spü­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verspüren
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈʃpyːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|spü|ren

Bedeutungen (3)

  1. durch die Sinne, körperlich wahrnehmen; empfinden, fühlen
    Beispiele
    • Schmerz, Durst verspüren
    • ich verspürte nicht die geringste Müdigkeit
    • sie verspürte einen heftigen Brechreiz
  2. (eine innere, seelische, gefühlsmäßige Regung) haben; (einen inneren Antrieb) empfinden
    Beispiel
    • Reue, Angst, [keine] Lust zu etwas, [kein] Verlangen nach etwas verspüren
  3. erkennen, feststellen, wahrnehmen
    Beispiel
    • der Einfluss Goethes ist hier deutlich zu verspüren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verspüren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?