stil­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉stillen

Rechtschreibung

Worttrennung
stil|len

Bedeutungen (3)

    1. (einen Säugling) an der Brust Muttermilch trinken lassen
      Beispiel
      • ein Kind stillen
    2. einen Säugling durch regelmäßiges Stillen (1a) ernähren
      Beispiele
      • sie stillt
      • stillende Mütter
  1. (ein Bedürfnis) befriedigen, zum Aufhören bringen
    Beispiele
    • seinen Hunger stillen
    • den Durst mit einem Glas Bier stillen
    • seine Rache, Neugier, seine Begierden stillen
    • jemandes Lesehunger stillen
  2. etwas zum Stillstand bringen, eindämmen
    Beispiele
    • das Blut, jemandes Tränen, den Husten stillen
    • die Schmerzen konnten nicht gestillt werden

Synonyme zu stillen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch stillen = still machen, beruhigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
stillen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?