Qual, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Qual

Rechtschreibung

Worttrennung
Qual

Bedeutungen (2)

  1. Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • die letzten Wochen waren für alle eine einzige Qual
    • er machte uns den Aufenthalt zur Qual (verleidete ihn uns in hohem Maße)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • die Qual der Wahl (oft scherzhaft: die Schwierigkeit, sich für eines von mehreren zur Wahl stehenden, gleich begehrenswerten Dingen o. Ä. zu entscheiden)
  2. länger andauernde, [nahezu] unerträgliche Empfindung des Leidens (1a)
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiele
    • große, seelische Qualen
    • die Qualen der Angst
    • tausend Qualen [er]leiden, ausstehen
    • jemanden von seinen Qualen, seiner Qual erlösen

Herkunft

mittelhochdeutsch quāl(e), althochdeutsch quāla, zu: quelan, quälen

Grammatik

die Qual; Genitiv: der Qual, Plural: die Qualen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Qual
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?