Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Qual, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Qual

Bedeutungsübersicht

  1. Quälerei
  2. länger andauernde, [nahezu] unerträgliche Empfindung des Leidens

Synonyme zu Qual

Arbeit, Bürde, Drangsal, Elend, Folter, Geißel, Gram, Hölle, Jammer, Joch, Kreuz, Krux, Last, Leid, Leiden, Marter, Pein, Plage, Quälerei, Schinderei, Schmerz, Schrecken, Strapaze, Tortur, Trauer, Trübsal, Übel, Weh

Aussprache

Betonung: Qual🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch quāl(e), althochdeutsch quāla, zu: quelan, quälen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Qualdie Qualen
Genitivder Qualder Qualen
Dativder Qualden Qualen
Akkusativdie Qualdie Qualen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Quälerei

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • die letzten Wochen waren für alle eine einzige Qual
    • er machte uns den Aufenthalt zur Qual (verleidete ihn uns in hohem Maße)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    die Qual der Wahl (oft scherzhaft: die Schwierigkeit, sich für eines von mehreren zur Wahl stehenden, gleich begehrenswerten Dingen o. Ä. zu entscheiden)
  2. länger andauernde, [nahezu] unerträgliche Empfindung des Leidens (1a)

    Grammatik

    meist im Plural

    Beispiele

    • große, seelische Qualen
    • die Qualen der Angst
    • tausend Qualen [er]leiden, ausstehen
    • jemanden von seinen Qualen, seiner Qual erlösen

Blättern