er­spa­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
er|spa|ren

Bedeutungen (2)

Info
  1. durch Sparen zusammentragen, erwerben
    Herkunft
    mittelhochdeutsch ersparn
    Beispiele
    • einen Notgroschen ersparen
    • ich habe mir ein Häuschen erspart
    • erspartes Geld
    • 〈substantiviertes 2. Partizip:〉 von seinem Ersparten leben
  2. (Unangenehmes, eine Mühe o. Ä.) von jemandem fernhalten; jemanden mit etwas verschonen
    Beispiele
    • jemandem Ärger ersparen
    • diesen Vorwurf kann ich Ihnen nicht ersparen
    • es bleibt einem [aber auch] nichts erspart (umgangssprachlich; man muss auch das noch auf sich nehmen)
    • diesen Umweg hättest du dir ersparen können
    • diese Vorrichtung erspart (erübrigt) viel Arbeit

Synonyme zu ersparen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich erspareich erspare
du ersparstdu ersparest erspar, erspare!
er/sie/es ersparter/sie/es erspare
Pluralwir ersparenwir ersparen
ihr erspartihr ersparet erspart!
sie ersparensie ersparen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ersparteich ersparte
du erspartestdu erspartest
er/sie/es ersparteer/sie/es ersparte
Pluralwir erspartenwir ersparten
ihr erspartetihr erspartet
sie erspartensie ersparten
Partizip I ersparend
Partizip II erspart
Infinitiv mit zu zu ersparen

Aussprache

Info
Betonung
ersparen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈʃpaːrən]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
ersparen