un­er­träg­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unerträglich
auch:
🔉[ˈʊn…]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|er|träg|lich

Bedeutungen (2)

  1. sich kaum ertragen lassend
    Beispiele
    • unerträgliche Schmerzen
    • unerträglicher Lärm
    • eine unerträgliche Lage, Situation
    • er ist ein unerträglicher Mensch, Kerl
    • unerträgliche (empörende, skandalöse) Zustände
    • seine Launen sind unerträglich
    • er ist heute wieder unerträglich
    • es ist mir unerträglich, das mit anzusehen
  2. sehr, überaus, in kaum erträglichem Maße
    Grammatik
    intensivierend bei Adjektiven und Verben
    Beispiele
    • es ist unerträglich heiß
    • ein unerträglich albernes Benehmen
    • seine Hand schmerzte unerträglich

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
unerträglich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?