Ge­stank, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gestank

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|stank

Bedeutung

übler Geruch

Beispiele
  • ein scheußlicher, schwefliger Gestank
  • ein Gestank von faulen Eiern schlug ihnen entgegen

Synonyme zu Gestank

Herkunft

mittelhochdeutsch gestanc, Kollektivbildung zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch stanc = (schlechter) Geruch

Grammatik

der Gestank; Genitiv: des Gestank[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?