Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

nen­nen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: nen|nen
Beispiele: du nanntest; selten du nenntest; genannt; nenn[e]!; sie nannte ihn einen Dummkopf

Bedeutungsübersicht

    1. mit einem bestimmten Namen bezeichnen; (jemandem) einen bestimmten Namen geben
    2. als etwas bezeichnen
    3. (einem [Kunst]werk) einen Titel geben
    4. mit einer bestimmten Anrede ansprechen
    1. angeben
    2. erwähnen, anführen
    3. benennen
    1. einen bestimmten Namen haben; heißen
    2. für sich in Anspruch nehmen, behaupten, [von Beruf] zu sein; im Widerspruch zu seinem Verhalten oder seiner Beschaffenheit eine bestimmte [auszeichnende] Bezeichnung tragen
  1. (Sport) (zu einem Wettkampf) anmelden

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu nennen

Aussprache

Betonung: nẹnnen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch nennen, althochdeutsch nemnen, zu Name

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich nenneich nenne 
 du nennstdu nennest nenn, nenne!
 er/sie/es nennter/sie/es nenne 
Pluralwir nennenwir nennen 
 ihr nenntihr nennet
 sie nennensie nennen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich nannteich nennte
 du nanntestdu nenntest
 er/sie/es nannteer/sie/es nennte
Pluralwir nanntenwir nennten
 ihr nanntetihr nenntet
 sie nanntensie nennten
Partizip I nennend
Partizip II genannt
Infinitiv mit zu zu nennen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit einem bestimmten Namen bezeichnen; (jemandem) einen bestimmten Namen geben

      Beispiel

      wie wollt ihr das Kind nennen?
    2. als etwas bezeichnen

      Beispiel

      jemanden einen Lügner nennen
    3. (einem [Kunst]werk) einen Titel geben

      Beispiel

      ich nannte das Buch »Okabi«
    4. mit einer bestimmten Anrede ansprechen

      Beispiel

      sie nannte ihn beim, bei seinem/mit seinem Vornamen
    1. angeben (1a)

      Beispiel

      er nannte den Preis
    2. erwähnen, anführen

      Beispiel

      können Sie Beispiele nennen?
    3. benennen (2)

      Beispiel

      die Partei nannte ihre Kandidaten für die Wahl
    1. einen bestimmten Namen haben; heißen

      Grammatik

      sich nennen
    2. für sich in Anspruch nehmen, behaupten, [von Beruf] zu sein; im Widerspruch zu seinem Verhalten oder seiner Beschaffenheit eine bestimmte [auszeichnende] Bezeichnung tragen

      Grammatik

      sich nennen

      Beispiel

      er nennt sich freier Schriftsteller
  1. (zu einem Wettkampf) anmelden

    Gebrauch

    Sport

Blättern