Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Pech, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Pech

Bedeutungsübersicht

  1. zähflüssig-klebrige, braune bis schwarze Masse, die als Rückstand bei der Destillation von Erdöl und Teer anfällt
  2. unglückliche Fügung; Missgeschick, das jemandes Vorhaben, Pläne durchkreuzt
  3. (süddeutsch, österreichisch) Harz

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Pech

Missgeschick, Schicksalsschlag, Unglück, unglückliche Fügung, Unglücksfall

Antonyme zu Pech

Glück

Aussprache

Betonung: Pẹch🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bech, pech, althochdeutsch beh, peh < lateinisch pix (Genitiv: picis)

Grammatik

das Pech; Genitiv: des Pechs, seltener: Peches, (Arten:) Peche

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zähflüssig-klebrige, braune bis schwarze Masse, die als Rückstand bei der Destillation von Erdöl und Teer anfällt

    Beispiel

    etwas mit Pech abdichten

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • zusammenhalten wie Pech und Schwefel (umgangssprachlich: fest, unerschütterlich zusammenhalten; nach der volkstümlichen Vorstellung, dass die Hölle aus brennendem Pech und Schwefel besteht; die klebrige Beschaffenheit von Pech hat wohl zu der Verbindung mit »zusammenhalten« geführt)
    • Pech an den Hosen/(umgangssprachlich:) am Hintern/(derb:) am Arsch haben ([als Gast] den richtigen Zeitpunkt zum Aufbrechen versäumen, zu lange bleiben)
  2. unglückliche Fügung; Missgeschick, das jemandes Vorhaben, Pläne durchkreuzt

    Grammatik

    ohne Plural

    Herkunft

    aus der Studentensprache, zu Pechvogel, wohl auch unter Einfluss des älteren »höllisches Pech« = Hölle

    Beispiele

    • das war wirklich Pech!
    • Pech für dich (umgangssprachlich; nichts zu machen)
    • er hat viel Pech gehabt in den letzten Jahren (vieles ist nicht so gegangen, wie er es gewünscht hätte)
    • mit jemandem, etwas Pech haben (nicht den Richtigen, die Richtige, das Richtige getroffen haben)
  3. Harz

    Herkunft

    nach der zähflüssigen Beschaffenheit

    Gebrauch

    süddeutsch, österreichisch

Blättern